You are here:Home / "Dresdner Bürgerkonferenz - Demokratie im täglichen Miteinander"
You are here:Home / "Dresdner Bürgerkonferenz - Demokratie im täglichen Miteinander"

"Dresdner Bürgerkonferenz - Demokratie im täglichen Miteinander"

vom 28. März 2015

Foto: Carlotta Müller

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, Unterstützern, Spendern, Künstlern, dem Team vom italienischen Dörfchen und den Diskutanten auf der Bürgerkonferenz bedanken. Mit Eurem Engagement habt Ihr die Bürgerkonferenz und das Konzert erst möglich gemacht.

Das komplette Programm der Bürgerkonferenz

Hier geht´s zum Line-up des Konzerts


---------------------

Initiiert von Dresden – Place to be! e.V. und #WOD – Initiative weltoffenes Dresden, unterstützt von einer breiten Basis Dresdner Bürgerinnen und Bürger sowie verschiedener Dresdner Organisationen fand am Samstag, dem 28. März, von 14.00 bis 19.00 Uhr im Internationalen Congress Center Dresden (ICD) die Dresdner Bürgerkonferenz – Demokratie im täglichen Miteinander statt. 

Wir wollen Politikverdrossenheit, Enttäuschungen und Ängsten nicht mit bloßen Unmutsbekundungen begegnen, sondern mit politischem und demokratischem Engagement, mit Gespräch und Austausch, mit Fantasie und Kompromissbereitschaft gemeinsam Lösungen suchen.

In den zahlreichen Räumen des Kongresszentrums konnten deshalb Bürgerinnen und Bürger mit Experten, Mitbürgern und Politikern ins Gespräch kommen. Die Formate reichten von der prominent besetzten Podiumsdiskussion, über Vorträge, offene Diskussionsrunden und Workshop-Formate bis hin zu Theaterperformances, Live-Interviews und Kinovorführungen. Gemeinsamer Abschluss des vielstimmigen Stadtgesprächs war ein großes Open-Air-Konzert auf dem Theaterplatz ab 19.30 Uhr.

Das waren einige der Themen:

 

Das Phänomen Dresden: ewig gestrig oder bürgerlich frei?

 

Sieger der Online-Abstimmung
Podiumsdiskussion mit Christian Demuth (Bürgercourage e.V.), Wolfgang Donsbach (Kommunikationswissenschaftler, TU Dresden), Wolfgang Engel (Regisseur), Martin Gillo (Sozialpsychologe) und Valentin Lippmann (Sächs. Landtagsabgeordneter, Bündnis 90/Die Grünen)
Moderation: Heinrich Löbbers (Sächsische Zeitung)

 

Konservativismus, Populismus und die politische Rechte – Wo sind die Grenzen?

 

Es diskutierten: Christian Avenarius (Vorsitzender der Dresdner SPD), Silvio Lang (Sprecher im Landesvorstand Die Linke), Werner Patzelt (Politikwissenschaftler, TU Dresden), Markus Ulbig (Sächsischer Staatsminister des Innern, CDU) und Uwe Wurlitzer (Generalsekretär der AfD Sachsen).
Moderation: Thomas Bille (MDR)

 

Integration: Wer ist gefordert? Und wie?

 

Es diskutierten Lamya Kaddor (Islamwissenschaftlerin, Autorin), Geert Mackenroth (Sächs. Ausländerbeauftragter, CDU), Aiman Mazyek (Vorsitzender des  Zentralrates der Muslime in Deutschland) und Martin Seidel (Sozialbürgermeister, parteilos)
Moderation: Michael Bartsch (Freier Journalist)

Wer ist eigentlich ‚das Volk‘? Und wie passt die Antwort zu unserem Demokratieverständnis?

Es diskutierten: Jochen Bohl (Landesbischof der evangelischen Kirche), Eva-Maria Stange (Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, SPD), Arnold Vaatz (ehem. DDR-Bürgerrechtler, Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion) und Hans Vorländer (Politikwissenschaftler, TU Dresden).

Moderation: Dagmar Ellerbrock (TU Dresden)

 

---------------------

Wir freuen uns sehr über die gelungene Zusammenarbeit mit aha – anders handeln e.V., Aktion Zivilcourage e.V., Ausländerrat Dresden e.V., couragiert, Deutsches Hygiene Museum, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung e.V., Friedrich Ebert Stiftung, Heinrich-Böll-Stiftung, Herbert-Wehner- Bildungswerk für Kommunalpolitik e.V., Jugendinitiative Demokratie e.V., Konrad-Adenauer-Stiftung, Kulturbüro Dresden, Outlaw, Programmkino Ost, Projektschmiede, Springkraut e.V., Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Städtische Bibliotheken Dresden, Staatsschauspiel Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Sport&Jugend Dresden e.V., und dem Kino Thalia und bedanken uns noch einmal herzlich bei allen Partnern und Unterstützern!


Um die immensen Kosten der Veranstaltungen abzudecken, benötigen wir dringend Spenden. Bitte finden Sie unsere Bankverbindung hier:
To cover the immense investments we appriciate any financial support and donations. Please find our account information here:

DRESDEN - Place to be! e.V.
Kontoverbindung: Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN: DE95 8505 0300 0221 0693 48
BIC :    OSDDDE81XXX

Bürgerpreis der Deutschen Zeitungsverleger

[21.09.2015 - NEWS] Willkommen auf unserer Homepage! Wir ALLE haben den Bürgerpreis der Deutschen Zeitungsverleger erhalten. Danke an alle HelferInnen und SpenderInnen, die sich in einem lebendigen und starken Netzwerk für ein offenes und buntes Dresden engagieren.

Wir machen weiter...
Herzliche Grüße, Elisabeth Ehninger

Neuigkeiten – Updates – Spenden – Donations

SPENDEN

Logo

Wir freuen uns sehr, wenn Sie mit Ihrer Spende die Arbeit des Vereins unterstützen und direkt auf das Vereinskonto spenden – Vielen Dank dafür!

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bis zu einer Spendensumme von 200 Euro pro Einzelspende den Finanzbehörden ein „vereinfachter Spendennachweis“ genügt (z.B. Buchungsbestätigung der Bank/Kontoauszug).

Wir versenden eine Zuwendungsbescheinigung ab einer Spendensumme über 200 Euro per Post. Bitte vermerken Sie dazu Ihre Privatadresse unter Verwendungszweck. Vielen Dank.

Wenn Sie für eine Spende in 2015 noch keine ZWB erhalten haben, können Sie diese unter Angabe Ihrer Adresse bei uns anfordern. Gern stellen wir auch für Spenden bis 200 Euro auf Wunsch und Nachfrage eine Bescheinigung aus.

Hier finden Sie einen Spendenbericht des Vereins für das Jahr 2016.

 

INFORMATIONSFLYER
Hier können Sie den Informationsflyer zum Verein herunterladen.

INFORMATION in ENGLISH
You may download here the information flyer.

You may downloadhere the information flyer for international scientists.

BROSCHÜRE

Hier können Sie gern die neue Broschüre des Vereins herunterladen.

FACEBOOK
Die Diskussionsseite bei Facebook finden Sie hier.

Die Vereinsseite bei Facebook finden Sie hier.

Powered by I·T·YOU·ESI, Plone and Bootstrap