You are here:Home / Events / Gastmahl / Dresden isst bunt - Ein Gastmahl für alle
You are here:Home / Events / Gastmahl / Dresden isst bunt - Ein Gastmahl für alle

Dresden isst bunt - Ein Gastmahl für alle

Ein Fest der Dresdner Bürgerinnen und Bürger. Veranstaltet von der GWT-TUD GmbH unterstützt durch „Place to be e.V.“, „#WOD – Initiative weltoffenes Dresden“, „Dresden für Alle“ und viele weitere Partner.

Hier geht es zur Bildergalerie der Veranstaltung.

Ein mehrere 100 Meter langer Tisch, 5000 Gäste, Köstlichkeiten aus zahlreichen Ländern, sonniges Wetter und eine Stimmung, die dem Motto „offen und bunt“ wahrlich gerecht wurde – das „Gastmahl für alle“ war ein voller Erfolg!
Möglich gemacht, hat diesen beglückenden Nachmittag das Engagement von zahlreichen Partnern: Das Theater Junge Generation lud unter dem Titel Dresden - Hanoi – Dresden zu einem Kurztrip nach Vietnam ein und zeigte mit Fell-Haut - Ein Kragen wird lebendig spannendes Objekttheater. Nicht ganz koscher hieß ein Quiz über koscheres Essen, zu dem das Team der Jüdischen Woche Dresden gemeinsam mit dem Verein Gefilte Fest die Gäste herausforderte.  Dazu gab es Klezmermusik mit Detlef Hutschenreuter und Dudu Zemach und Hebräischunterricht. Schauspieler des Ensembles des Staatsschauspiels Dresden und Darsteller der Bürgerbühne präsentierten eine Auswahl internationaler Texte und Musik. Es lasen u.a. Albrecht Goette (Satiren von Kurt Tucholsky) und Thomas Braungardt (»Schneckenmühle« von Jochen Schmidt). In Form eines Chors brachten Darsteller der Bürgerbühnen-Inszenierung „Mischpoke“ ihre persönlichen Migrationserfahrungen zum Ausdruck. Bei interaktiven Spielen konnte man seine Weltoffenheit testen und beim Speed-Dating den Tischnachbarn näher kennenlernen. Am Tisch des Sächsische Flüchtlingsrates hatten die Besucher Gelegenheit, sich über die Arbeit des Vereins und den Alltag von Geflüchteten in Deutschland zu informieren. Die Brücke/Most-Stiftung begrüßte zum zweiten deutschen Street Store: Für drei Stunden entstand mitten an der Tafel ein Pop-up Store in dem Kleider gespendet, getauscht und verschenkt werden konnten. An den Tischen der Museen der Stadt Dresden berichtete ein Herr aus dem 18. Jahrhundert bei Kaffee und Kuchen darüber, wie wir einst zu Kaffeesachsen wurden. KAMA Dresden e.V. bot kleine Arabisch-Schnupperkurse und Sprach- und Schreibspiele mit den Kursleitern des Vereins an.

Das Literaturhaus Villa Augustin und das Erich Kästner-Museum haben die Dresdner Autorin und Musikerin Uta Hauthal zur Lesung eingeladen und brachten außerdem Kästner-Rätsel und einen Literaturkoffer mit an die große Tafel. Die Mitglieder von Afropa e.V. luden auf dem Interkulturellen Sofa zum persönlichen Gespräch mit Migranten, Geflüchteten und anderen Dresdnern. Von der Drehleierspielerin, über Tanz-Improvisationen bis zu Ausschnitten aus dem Musical FAME reichte das Angebot der Landesbühnen Sachsen. Die Tänzerinnen und Tänzer vom Kolibri e.V. zeigten deutsche und russische Volkstänze in traditionellen Trachten, während die Mitglieder des Sorbischen Künstlerbundes sich dem Wettbewerb stellten, mit Lyrik und Prosa jegliche Schmatzgeräusche zu übertönen. Zu sorbischen, sächsischen, polnischen und syrischen Texten gab es Blechkuchen aus der Lausitz, Kaffee aus Sachsen, Wodka aus Polen, Herzhaftes aus Syrien. Mit Kurzvorträgen zum Thema Gastfreundschaft und Tischgemeinschaft warf das Deutsche Hygiene-Museum Dresden literaturwissenschaftliche und theologische Schlaglichter auf eine vertraute Situation. Es sprachen Prof. Marina Münkler und Prof. Matthias Klinghardt (TU Dresden). Am Tisch des Johannstädter Kulturtreffs konnten sich spontane Freiwillige ein Henna-Tattoo malen lassen und das Kollektiv Theater La Lune forderte die Gäste auf, Fragen zu Ihrem Gegenüber zu beantworten, ohne sich zu kennen, ohne miteinander zu sprechen und bot anschließend bei Guglhupf und Apfelstrudel Zeit für ein angeregtes Gespräch. Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste stellte sein neues Projekt Golgipark vor und fordert zum unkonventionellen Gärtnern auf dem Esstisch auf.

(Photo: Daniel Koch)

Außerdem waren mit dabei: das Einladungsamts Dresden, Amnesty International, die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, das VerkehrsmuseumDresden, das Projekttheater, die Semperoper Dresden, der Neue sächsische Kunstverein, die Jugendkunstschule Dresden, Unicef, der Ausländerbeirat, das Stadtteilhaus Dresden Neustadt, das Tanzstudio Espiral, die Tanzwoche Dresden, das Café International, die bühne – das Theater der TU, das Kabarett Breschke und Schuch, die Musikfestspiele Dresden, das Societaetstheater Dresden und die Initiative „Bildung statt Rassismus“.

Auch der großen Zahl von Sponsoren, die dieses Ereignis finanziell und in Form von Sachspenden unterstützt haben, möchten wir an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich danken. Eine Liste der Unterstützer von „Dresden isst bunt – Ein Gastmahl für alle“ finden Sie hier.

  • AWO Landesverband Sachsen e. V.
  • AIS Automation Dresden GmbH
  • Bäckerei Wippler
  • Biotype Diagnostic GmbH
  • Cellex Gesellschaft für Zellgewinnung mbH
  • Cellex Patient Treatment GmbH
  • Christopher Street Day Dresden e. V.
  • Dachdeckermeister Claus Dittrich GmbH & Co. KG
  • DB Regio AG
  • Diakonie Sachsen
  • Dresden Concept e. V.
  • Dresden International PhD Program
  • Dresden LabService GmbH
  • Eurest Deutschland GmbH
  • Forum Hoffnung
  • FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH
  • GEMoaB Monoclonals GmbH
  • Geert Mackenroth
  • GLOBALFOUNDRIES
  • Grundbesitz Hellerau GmbH
  • GWT-TUD GmbH
  • Hahn und Kollegen GmbH
  • ifo Institut
  • Italienisches Dörfchen
  • Institut für Berufspädagogik (TU Dresden)
  • Institut für Erziehungswissenschaft (TU Dresden)
  • Institut für Kern- und Teilchenphysik (TU Dresden)
  • InterCityHotel Dresden
  • International Friends Dresden e. V.
  • Johannes Schetelig
  • Kanzlei Doreen Gläßer-Fathi
  • Kinderküche Dresden
  • Korff Agentur für Regionalentwicklung
  • Landeshauptstadt Dresden
  • Lehrstuhl Konstruktionstechnik/TD (TU Dresden)
  • Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V.
  • Lipotype GmbH
  • Lokale Agenda 21 für Dresden e. V.
  • Margon Brunnen GmbH
  • Med-Lab GmbH
  • Medizinische Klinik 1, Universitätsklinik
  • Menarini - von Heyden GmbH
  • Novaled GmbH
  • Petra Köpping
  • Psychosozialer Trägerverein Sachsen e. V.
  • Qualitype GmbH
  • Radisson Blu Park Hotel Radebeul
  • Rektorat TU Dresden
  • ROTOP Pharmaka GmbH
  • SDV – Die Medien AG
  • Stadt AG Hilfe für Behinderte e. V.
  • Stephanie Mau
  • StuRa TU Dresden
  • Text+Dialog
  • Trompetter Guss Chemnitz GmbH
  • Umweltzentrum Dresden
  • Volkshochschule Dresden e. V.

Und nicht zu letzt gilt unser Dank den mehreren Tausend Dresdnerinnen und Dresdnern und all unseren Gästen, die an diesem sonnigen Nachmittag gemeinsam die Idee einer großen, vielfältigen, zugewandeten und offenherzigen Gemeinschaft gefeiert haben! 



Bürgerpreis der Deutschen Zeitungsverleger

[21.09.2015 - NEWS] Willkommen auf unserer Homepage! Wir ALLE haben den Bürgerpreis der Deutschen Zeitungsverleger erhalten. Danke an alle HelferInnen und SpenderInnen, die sich in einem lebendigen und starken Netzwerk für ein offenes und buntes Dresden engagieren.

Wir machen weiter...
Herzliche Grüße, Elisabeth Ehninger

Neuigkeiten – Updates – Spenden – Donations

SPENDEN

Logo

Wir freuen uns sehr, wenn Sie mit Ihrer Spende die Arbeit des Vereins unterstützen und direkt auf das Vereinskonto spenden – Vielen Dank dafür!

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bis zu einer Spendensumme von 200 Euro pro Einzelspende den Finanzbehörden ein „vereinfachter Spendennachweis“ genügt (z.B. Buchungsbestätigung der Bank/Kontoauszug).

Wir versenden eine Zuwendungsbescheinigung ab einer Spendensumme über 200 Euro per Post. Bitte vermerken Sie dazu Ihre Privatadresse unter Verwendungszweck. Vielen Dank.

Wenn Sie für eine Spende in 2015 noch keine ZWB erhalten haben, können Sie diese unter Angabe Ihrer Adresse bei uns anfordern. Gern stellen wir auch für Spenden bis 200 Euro auf Wunsch und Nachfrage eine Bescheinigung aus.

Hier finden Sie einen Spendenbericht des Vereins für das Jahr 2016.

 

INFORMATIONSFLYER
Hier können Sie den Informationsflyer zum Verein herunterladen.

INFORMATION in ENGLISH
You may download here the information flyer.

You may downloadhere the information flyer for international scientists.

BROSCHÜRE

Hier können Sie gern die neue Broschüre des Vereins herunterladen.

FACEBOOK
Die Diskussionsseite bei Facebook finden Sie hier.

Die Vereinsseite bei Facebook finden Sie hier.

Powered by I·T·YOU·ESI, Plone and Bootstrap